Baby Erstaustattung

adorable-21259_960_720
Was brauche ich wirklich im ersten Monat mit meinem Baby?

Leider habe ich schon Monate vorher alles besorgt was es nur gibt, aus Angst davor, mir könnte es nach der Geburt schlecht gehen und ich müsste hinaus…. Was auch so war, aber dazu ein anderes Mal….

Dabei habe ich auch Unmengen an Dingen besorgt, die ich bis jetzt nicht verwendet habe oder nicht in dem Ausmaß wie ich es mir ausgemalt hatte.

Natürlich ist es schön, wenn das Kinderzimmer fertig ist und man nur mehr auf das Baby warten muss.

Ich nehme aber einen großen Abstand davon, dass mein Kind das Zimmer in irgendeiner Form momentan benützt.

Nur der Wickeltisch darin wird verwendet, da Mia die meiste Zeit einfach bei mir oder dem Vater ist.

Und gerade deshalb möchte ich dir einen Einblick geben, was ich wirklich brauche, und benütze.

Kleidung:

Bodies ( Ich liebe die Wickelbodies von H&M, da sie sehr einfach an- und auszuziehen sind und das ist etwas, dass gerade beim kleinen Baby wichtig ist, da es ja noch  keine Körperspannung hat. Ein Body, den man über den Kopf ziehen muss, ist da ein Alptraum, dass könnt Ihr mir glauben.
Bequeme Hosen oder Strampler mit Füßchen
Die Strampler sollten immer im Schritt zu öffnen sein, damit du nicht dein komplettes Baby an- und ausziehen musst.
Socken ( je nach Außentemperatur) Mit warmen Füßchen schläft das Baby besser!- Jedenfalls sagte das meine Mutter und sie hatte wieder einmal recht.
Haube ( je nach Außentemperatur- Da Babys aber am meisten über den Kopf auskühlen, sollten sie immer eine Kopfbedeckung haben- Im Sommer eben eine Mütze, um vor der Hitze geschützt zu sein)
Westen die vorne zu schließen sind
Im Winter- Hosen zum Überziehen
Im Winter Schianzug,

Wenn du dein Kind nicht nur im Kinderwagen transportierst sondern auch im Tuch/Trage dann bitte Kleidung aus Wollfleece und Wollwalk.

Handschuhe, sollte es draußen frisch sein

Pflege:

1 Wickeltisch
Ca. 3 Kapuzen -Handtücher und Waschtücher sowie Waschlappen um die Hautfalten gut reinigen zu können.
1 Babybadewanne
Thermometer für das Badewasser
Wärmelampe für den Wickelplatz/ Ich habe keine, da mein Wickeltisch genau neben dem Heizkörper steht.
Babybadezusatz, oder du kannst anfangs auch einfach ein Mandelöl nehmen und ins Badewasser geben.
Baumwollwindeln/ Ich habe insgesamt 30, dann habe ich immer genug in Reserve, falls Mia einmal mehr spuckt
Eine Creme für den Po
Windeln in der passenden Größe
Wickeltischauflage gepolstert
Feuchttücher bzw. Waschlappen und ein Plastikgefäß für warmes Wasser zum Reinigen deines Kindes
1 Babynagelschere und eine Nagelfeile, da die Nägel trotz Schneiden sehr scharf sind
1 Babybürste und einen Babykamm
Windelkübel und Plastiksäcke
Fieberthermometer
1 Körper- und Gesichtspflegecreme für Babys
Babyöl, falls dein Baby einen Kopfgneis entwickelt kannst du den Kopf vorsichtig einreiben und den Gneis leichter ablösen.
Wind – und Wettercreme bzw. Sonnencreme mit sehr hohen Lichtschutzfaktor
Ein Rosenholzstäbchen (Auch wenn ich die Nägel von Mia kurz geschnitten hatte, musste ich die Nägel immer wieder einmal vorsichtig säubern)

Unterwegs mit dem Baby:

1 Autositz für Babies

Wenn du möchtest eine Babytrage oder ein Tragetuch

1 Kinderwagen
1 Lammfell oder Lammfellsack ( Im Winter) bzw. ein Wintersack (Ich lege bevor es an eisigen Tagen los geht, immer einen warmen Thermophor in den Wagen und nehme ihn vor dem Ausfahren herauß.)

1 Babyschianzug
Haube, Handschuhe
Decke
Im Sommer, einen kleinen Sonnenschirm für den Kinderwagen
Regenschutz aus Plastik
Wickeltasche (Inhalt in dem Blog :“Was packe ich in meine Wickeltasche“)

Falls du nicht stillst:

Babynahrung / Eine Pre Nahrung

Sollte dein Kind wie meines sehr oft Bauchweh haben ersparst du dir vielleicht die gabe von Entschäumern ( Sab-/Antiflattropfen) wenn du gleich zu einer Comfortnahrung greifst) ich selbst bin auf die Comfortnahrung von Hipp umgestiegen und das Bauchweh hatte ein Ende.
Fläschchensterilisator
Fläschenspülmittel ( Ich gebe sie auch in den Geschirrspüler)
Fläschenbürste
Babykräutertee ( Ich habe meinen vom dm Alnatura, da Mia anfangs keinen Fencheltee wollte) – Sollte dein Kind öfters Bauchweh haben kannst du die Fläschennahrung auch mit Babykräutertee statt nur mit Wasser zubereiten.
Nahrungsportionierer ( Ich habe meinen bei Dm recht günstig erworben)
Thermoskanne für zu Hause und unterwegs
Wasserkocher
Fläschchenwärmer ( Aber du kannst natürlich auch das Wasser auf die richtige Temeratur abkühlen lassen nach dem abkochen und abmischen.Wenn du es bereits in der Thermoskanne vorbereitest, dann ist ein Fläschenwärmer nicht unbedingt notwendig)
Evenetuell Stillhütchen, die haben bei mir aber eher kontraproduktiv gewirkt.Ich würde es wenn ich es jetzt wüsste, immer wieder ohne Hütchen probieren.
Vielleicht 2-3 Schnuller ( am besten den Blog: „Oh, Du mein Schnuller“ lesen, da gibt es Empfehlungen meinerseits bezüglich der richtigen Schnullerwahl)
Stillkissen
Ein großes Kissen zum Anlehnen in der Nacht am Kopfteil deines Bettes
Ein Schaukelstuhl oder Wippstuhl für den Tag ( Dieser ist wirklich wichtig, da ich viel Zeit darin mit Mia verbringe.

Falls du Stillst:

Stilleinlagen, am besten Woll-Seideeinlagen zum Waschen plus Wollwaschmittel
Brustwarzenpflegecreme gegen wunde Brustwarzen zB.“ Lanolin“ gibt es bei Müller
Verschiedene T-Shirts zum Stillen und Stillbh´s
Es gibt auch ein Stillöl von Stadelmann das empfohlen wird- ich halte den Duft jedoch nicht aus

Stilltee, Milchbildungstee oder Malzbier

Schlafen:

Ich habe viel zu früh Gitterbett und Stubenwagen besorgt.

Letztendlich liegt Mia bei uns im Bett in einem selbstgenähten Nestchen, damit sich niemand darauf legen kann.Wir haben das Bett ganz an die Wand geschoben und Mia liegt in der Ecke, damit sie nicht aus dem Bett purzeln kann.

Wie man so ein Nestchen näht zeige ich euch im nächsten Blog.

Dies hat sich am besten bewährt, da sie so lange Schlafphasen bekommen hat und nicht so einsam wie in einem eigenen Bett ist.
Ein Babyphon ( Ich habe ein Babyphon, finde aber aber die App „Babyphon 3G“ einfach toll wenn man mehrere Smartphones bzw. Tablets besitzt, weil man sich ein Babyphon eigentlich somit ersparen kann.)
Ein Babyschlafsack, denn dann braucht ihr das Kind nicht zudecken und habt weniger Sorge, dass es sich die Decke über den Kopf zieht
Ein Nachtlicht

Tagsüber

1 Babydecke
Spielsachen könnt ihr in den nächsten Wochen erst besorgen, denn anfangs ist das Kind mit der Wahrnehmung der Umwelt und der Zuneigung deinerseits bzw. des Partners beschäftigt und zufrieden.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen und konnte Dir ein wenig helfen!

img_1280 Deine Emma Rosenrot

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s